Nach Oben

Arbeitsgruppe Denken in digitalen Geschäftsmodellen

Unternehmen sind dann erfolgreich, wenn es ihnen gelingt, langfristig profitabel zu wachsen. Die Innovation ist dabei zentraler Treiber. Traditionell richtet sich der Innovationsfokus auf Produkte, Dienstleistungen und die wertschöpfenden Prozesse des Unternehmens. Die fortschreitende Digitalisierung öffnet aber die Grenzen der bisherigen Geschäftstätigkeit rasant. Höhere Ziele können mit neuen Ressourcen und neuen Regeln erreicht werden. Völlig unbekannte Unternehmen treten als Gamechanger in traditionelle Märkte ein. Die Innovation in das Geschäftsmodell gewinnt an höchster Priorität, um den langfristigen Erfolg zu planen. Der Katalog an unternehmerischen Chancen und Herausforderungen nimmt damit zu - insbesondere für KMU.

Ziele

  • Transparenz bei Begriffen rund um digitale Geschäftsmodelle schaffen
  • Erarbeitung von Vorschlägen für griffige, pragmatische Methoden, wie die digitale Reise im Kontext von Industrie 4.0 angegangen werden kann
  • Vorhandenes Wissen zusammenfassen und mit neuen, zu erarbeitenden Erkenntnissen anreichern

Mitglieder

  • Roland Eschmann | Industrie 2025, Leiter
  • Carsten Vollrath | IPG Group
  • Robin Drost | Helbling Business Advisors
  • Ruedi Graf | Wertfabrik
  • Stefan Grösser | BFH
  • Markus Koch | Deloitte
  • Martin Probst | Intelliact
  • Peter Qvist-Sorensen | ZHAW
  • Alexandra Schär-Schiller | S-GE

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.