Nach Oben

Halbtagesseminar «Wertstromanalyse 4.0 und digitale Verschwendungen»

Mit der Wertstromanalyse 4.0 ein einheitliches Verständnis des end-2-end Wertstroms inkl. Daten und Informationsflüsse schaffen und wichtigen Digitalisierungspotentiale anhand der acht Arten der digitalen Verschwendungen identifizieren.

In unserem Halbtagesseminar zeigen wir Ihnen die Theorie und Anwendung der Wertstromanalyse 4.0 auf. Diese ist eine Erweiterung der klassischen Wertstromanalyse aus dem Lean Management. Zusätzlich zum klassischen Wertstrom werden Daten- und Informationsflüsse sowie Speichermedien zu jedem Prozessschritt erfasst und analysiert. Dies ermöglich Ihnen digitale Verschwendungen in Ihren Prozessen zu erkennen und wertstromübergreifend zu vermeiden sowie Ihre eigenen Digitalisierungspotentiale zu erkennen.

Quelle der Methodik:

Datum und Zeit

7. Juni 2022
13.00–17.00 Uhr

Ort

Swissmem Geschäftsstelle,
Zürich

Kosten

CHF 250 Partner von «Industrie 2025»
CHF 250 Mitglieder von asut/swissT.net/Swissmem
CHF 350 Normalpreis

Ziele

  • Sensibilisierung - Sie wissen, wann die Wertstromanalyse 4.0 angewendet wird und welchen Nutzen sie erzielt
  • Methodik - Sie kennen die Methode der Wertstromanalyse 4.0 und können diese erfolgreich in Ihrem Unternehmen anwenden
  • Verschwendungen erkennen - Sie lernen digitale Verschwendungen zu erkennen und können diese im Unternehmen identifizieren, priorisieren und konkrete Handlungsempfehlungen ableiten

Inhalte

  • Notwendigkeit / Nutzen der Wertstromanalyse 4.0
  • Vorgehensmodell (Scoping, Wertstromaufnahme, Clustern und Priorisieren der Kaizen Blitze)
  • Kennenlernen der acht-Arten von digitalen Verschwendungen
  • Interaktive Gruppenarbeit zur Wertstromaufnahme und Visualisierung
  • Illustration der Methodik an Fallbeispielen und Austausch von Best Practice

Zielgruppe

Das Seminar richtet sich an Vertreter:innen produzierender Unternehmen, die ihre Prozesse systematisch digitalisieren und dabei digitale Verschwendungen vermeiden möchten. Insbesondere:

  • Produktionsleiter:innen
  • Qualitätsleiter:innen
  • Digitalisierungsverantwortliche in der Produktion
  • MES Verantwortliche
  • Lean Manager:innen
  • Meister:in
  • Führungskräfte an der Linie

Hinweise

Die Seminarbescheinigung ist im Preis inbegriffen.

Die Pausenverpflegung ist im Preis inbegriffen.

  • Absage des physischen Seminars durch Organisator: 100% Rückerstattung*
  • Stornierung durch Teilnehmende bis 6. Mai 2022: 100% Rückerstattung abzüglich einer Bearbeitungsgebühr von CHF 50
  • Stornierung durch Teilnehmende zwischen dem 7. Mai und 20. Mai 2022: 50% Rückerstattung
  • Stornierung durch Teilnehmende nach dem 20. Mai 2022: keine Rückerstattung
  • Sollten Sie am Durchführungstag aus irgendeinem Grund an der Teilnahme verhindert sein, haben Sie die Möglichkeit, das Ticket kostenlos auf eine andere Person umschreiben zu lassen.

Mit der Bestellung erklären Sie sich mit den folgenden Hinweisen einverstanden:

Rechnung
Die Rechnung erhalten Sie direkt von uns.

Fotos
Wir weisen Sie darauf hin, dass während des Seminars Fotos gemacht werden, die von «Industrie 2025» zu Werbezwecken verwendet werden können.

  • Philip Hauri | Geschäftsleiter | Initiative «Industrie 2025»
  • Vorstellung der Anwesenden und deren Erwartungen
  • Notwendigkeit und Nutzen der Wertstromanalyse 4.0
  • Vorgehensweise und Methodik der Wertstromanalyse 4.0
  • Best Practice Case
  • Vorstellung der digitalen Verschwendungsarten 1-4
  • Identifikation der Verschwendungen im eigenen Wertstrom
  • Vorstellung der digitalen Verschwendungsarten 5-8
  • Identifikation der Verschwendungen im eigenen Wertstrom
  • Clustern der Pain Points anschliessend priorisieren anhand des geschätzten Aufwandes zur Problembeseitigung und der Auswirkung auf das Unternehmen
  • Diskussion der Ergebnisse
  • Anwendungsmöglichkeiten der Methodik im eigenen Unternehmen
  • Identifizierte Problemcluster
  • Wertstromdesign und strategische Planung

Kai Suchanek

AWK Group AG |
Consultant

Über den Referenten

Kai Suchanek kann als erfahrener Consultant auf über fünf Jahre Beratungserfahrung im industriellen Umfeld zurückblicken. Mit dem Schwerpunkt «Lean Six Sigma» (Black Belt) und «Data Analytics» ist er bestens mit schlanken und effizienten Prozessen vertraut und kennt die Herausforderungen bei der Digitalisierung dieser Prozesse – insbesondere in Bezug auf digitale Verschwendungen.

Kai Suchanek absolvierte in Darmstadt (Deutschland) und Chennai (Indien) seinen Master im Wirtschaftsingenieurwesen mit Schwerpunkt Maschinenbau. Arbeitet zeitgleich im Mittelstand-Digital Zentrum indem er den Forschungstransfer zwischen Universität und mittelständischen Unternehmen sicherstellte.

Philip Hauri

Initiative «Industrie 2025» |
Geschäftsleiter

Über den Referenten

Dipl. Ing. FH Philip Hauri ist seit Oktober 2018 Geschäftsführer der Wissenstransfer- und Netzwerkplattform Industrie 2025.

Philip Hauri bringt eine umfangreiche Erfahrung aus der produzierenden Industrie mit. So war er in verschiedene Positionen und Bereichen tätig: Entwicklung, Produktmanagement, Verkauf und Geschäftsführung und kennt somit die Bedürfnisse der produzierenden KMU. Philip Hauri hat seit Gründung von Industrie 2025 massgeblich zu dessen Aufbau beigetragen. Zu Digitalisierungsthemen moderiert er unter anderem Workshops, hält Vorträge, leitet diverse Arbeitsgruppe und organisiert verschiedene Eventformate.

Philip Hauri hat an der Fachhochschule Nordwestschweiz Maschinenbau mit Vertiefung in Produktion und Logistik studiert und an der Kalaidos Fachhochschule ein EMBA in General Management abgeschlossen.

Philip Hauri ist verheiratet, Vater von zwei Mädchen und lebt in Zürich.

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.