Nach Oben
Zurück

Wie man durch digitale Services die Lagerhaltung optimiert

Marc Tesch

LeanBi

Über den Referenten

Marc Tesch studierte und promovierte an der ETH Zürich in Maschinenbau, arbeitete 10 Jahre in der Entwicklung diverser Maschinen und schloss währenddem das Studium der Betriebswissenschaften ab. Seit 20 Jahren berät Marc Tesch Unternehmen beim Aufbau von Datenplattformen rund um Data Science, Artificial Intelligence, Dashboarding und Planung. Als Gründer und Geschäftsführer der LeanBI AG bündelt er seit 2014 die Kompetenzen von Engineering und Data Science rund um das Thema Industrie 4.0.

Über das Referat

LeanBI und Stemys haben das Stöcklin DMA – Data, Monitoring & Alerting aufgebaut. Diese IoT Lösung besteht aus digitalen Service-Komponenten, die individualisiert beziehbar sind. Die Daten stammen aus verschiedenen Quellen und sind in der Cloud analytisch ausgewertet. Der Lagerbetrieb und das Management steigern die Effizienz mit Hilfe diverser Dashboards. Sie erhalten Informationen zum Lager, Energie und Verfügbarkeiten. Warnungen und Alarme gehen an die mobilen Endgeräte und das virtuelle Service Desk der Stöcklin. Wir zeigen die Insights.

LeanBI AG

LeanBI AG bietet Lösungen auf dem Gebiet der Datenanalyse für Industrie 4.0 und Big Data Projekte im industriellen Bereich an. Sie liefern Services und Applikations-Infrastruktur, um eine schnelle und agile Umsetzung datengetriebener Projekte zu garantieren.

www.leanbi.ch

Unsere Website verwendet Cookies, damit wir die Page fortlaufend verbessern und Ihnen ein optimiertes Besucher-Erlebnis ermöglichen können. Wenn Sie auf dieser Webseite weiterlesen, erklären Sie sich mit der Verwendung von Cookies einverstanden.
Weitere Informationen zu Cookies finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Wenn Sie das Setzen von Cookies z.B. durch Google Analytics unterbinden möchten, können Sie dies mithilfe dieses Browser Add-Ons einrichten.